• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Elbmarsch, 14.07.2012: Im Landkreis Stendal ist ein Rind mit Verdacht auf eine hochgradige Milzbrandinfektion vermutlich in die Elbe gelangt. Weder der Kadaver noch das Rind sind zum jetzigen Zeitpunkt gefunden worden. Es besteht die Möglichkeit, dass der Kadaver elbabwärts treibt und so auch das Gebiet der Samtgemeinde Elbmarsch erreicht.

Bei der Sichtung eines Tierkadavers beachten Sie bitte unbedingt folgendes:

- Der Milzbranderreger ist hochgradig infektiös, berühren sie das Tier daher nicht.

- Halten sie auch Haustiere von dem Tier fern.

- Informieren sie ggf. andere Passanten im Bereich der Fundstelle.

- Informieren sie umgehend über den Notruf 110 die zuständige Polizeidienststelle unter genauer Bennenung des Fundortes.

- Informieren sie ggf. Kinder und Angehörigen über die zu treffenden Maßnahmen. 

- Sollten sie mit dem Tier in Kontakt gekommen sein, lassen sie sich bitte umgehend von einem Arzt unter Hinweis auf die Umstände untersuchen.

Für weitere  Informationen wenden sie sich bitte an die nächste Polizeidienststelle oder für den Bereich des Landkreises Harburg an die Leitstelle unter 04171-3030.