• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Hunden, 06.03.20, lw: Ruhig ging es zu, bei der Feuerwehr Hunden im abgelaufenen Jahr. Insgesamt sechs Einsätze galt es dennoch zu absolvieren. Zwei Mal rückte die Wehr aus um verunfallte Fahrzeuge und deren Insassen zu versorgen. Einmal war ein Kleinbrand im Ortsteil Fahrenholz zu löschen. Zwei Umzugsbegleitungen und eine weitere, technische Hilfeleistung waren ebenso abzuarbeiten.

Mit 52 aktiven Mitgliedern ist die Wehr für den Ernstfall gut aufgestellt. Mit 19 Kindern in der Jugendfeuerwehr und 6 weiteren in der Kinderfeuerwehr ist zudem der Nachwuchs gesichert. 13 weitere Mitglieder befinden sich bereits in der Altersabteilung.

Traditionell ist die Feuerwehr Hunden ein wichtiger Baustein der dörflichen Gemeinschaft. Das zeigen die zahlreichen Aktivitäten die die Wehr gemeinsam mit und für die Einwohner auch 2019 wieder absolviert hat. Neben zum Beispiel einem Kniffelabend oder dem Osterfeuer zählt auch der Umwelttag der Wehr hierzu, der im vergangenen Jahr bereits zum 25. Male stattfand.

Befördert wurden dann Hanno Wiegels zum Oberfeuerwehrmann, Florian Fuchs zum Hauptfeuerwehrmann und Christian Peters zum 1. Hauptfeuerwehrmann.