• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

 

Tespe, lw: Gut 5500 Stunden Eigenleistung hat die Tesper Feuerwehr in den letzten zwei Jahren in den Neubau ihres Gerätehauses gesteckt. Im letzten Jahr war es dann soweit. Die 45 aktiven Kameraden konnten in den Neubau einziehen. Und mit ihnen die 42 Spielleute des Spielmannszuges der Wehr. Dies alles leisteten die ehrenamtlichen Helfer neben ihrem normalen Dienst am Bürger. Das das nicht gerade wenig ist, wurde jetzt auf der jüngst abgehaltenen Jahreshauptversammlung der Wehr deutlich.

Zu insgesamt 50 Einsätzen mussten die Brandschütze im letzten Jahr ausrücken. Darunter 10 Brandeinsätze und 39 Hilfeleistungseinsätze. Ein klarer Trend, wie Ortsbrandmeister Bernd Block in seinem Rückblick ausführte. Immer mehr Hilfeleistungen, auch für den Rettungsdienst, bestimmen den Alltag der Feuerwehren. So auch in Tespe. So rückte die Wehr unter anderem mit dem Brandbekämpfungszug 3 des Landkreises in das Hochwassergebiet in Hildesheim aus, um die dortigen Einsatzkräfte zu unterstützen.

Mit elf Kindern in der Jugendfeuerwehr und 20 weiteren in der Kinderfeuerwehr leistet wird in Tespe zudem wertvolle Jugendarbeit geleistet. Das ging auch aus dem Bericht des Jugendwartes, sowie der Kinderjugendwartin hervor die über zahlreiche Aktivitäten berichten konnten.

Zur Wahl stand in diesem Jahr der Ortsbrandmeister der Wehr. Bernd Block als Amtsinhaber war am Ende seiner sechsjährigen Amtsperiode angekommen. Unter der Leitung von Gemeindebrandmeister Frank Hupertz stellte sich Block für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Mit 22 „Ja“-Stimmen von den 31 Wahlberechtigten, kann Block auch die kommende Amtszeit seine Arbeit an der Spitze der Wehr fortführen.

Über eine Ehrung konnte ich dann Jan Elvers freuen. Elvers hält der Feuerwehr bereits seit 25 Jahren aktiv die Treue und wurde mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet. Beförderungen erhielten: Jan Howe (1. Hauptfeuerwehrmann), Jannik Futh (Hauptfeuerwehrmann), Marcel Block (Oberfeuerwehrmann), Torsten Fellman (Feuerwehrmann), Niko Nickel (Feuerwehrmann), Oliver Schwarze (Hauptfeuerwehrwehrmann).