• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Elbmarsch/Tespe, lw: Auf dem diesjährigen Gemeindefeuerwehrtag der Elbmarsch-Feuerwehren konnten alle acht angetretenen Gruppen mit hervorragenden Leistungen überzeugen. So erzielten alle gestarteten Gruppen die nötige Punktzahl um sich für den diesjährigen Kreiswettbewerb in Regesborstel zu qualifizieren. Kreisausbildungsleiter Andreas Mundt und seinem Wertungsrichterteam endgingen dabei auch die kleinsten Fehler der angetretenen Gruppen nicht.

Gemeindesieger konnte hierbei natürlich nur einer werden. So setzte sich die Gruppe der Feuerwehr Bütlingen mit einem absolut knappen Vorsprung von 0,06 Punkten und  insgesamt 425,34 Punkten vor die Wettbewerbsgruppe Drennhausen/Elbstorf die sich mit 425,28 Punkten den zweiten Platz sicherte, gefolgt von der Wettbewerbsgruppe Schwinde/Stove mit 423,32 Punkten auf Platz drei.

Mit dabei am Rande des erst kürzlich offiziell übergebenen Gerätehaus der Feuerwehr Tespe waren auch die Jugendfeuerwehren der Elbmarsch mit ihren Gemeindejugendfeuerwehrtag. Quasi bereits mit gepackten Koffern traten sieben Gruppen unter den kritischen Augen von Fachbereichsleiter Wettbewerbe Henning Gerdau und seinem Team an. Denn nach der Siegerehrung ging es direkt vom Wettbewerb ins diesjährige Gemeindezeltlager nach Kühsen (Schleswig-Holstein). Als Gemeindesieger der Jugendfeuerwehren setzte sich auch hier die Wettbewerbsgruppen Bütlingen mit 989 Punkten durch. Die Gruppen aus Schwinde/Stove (972 Pkt.) und Hunden (960 Pkt.).