• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Hunden, mo :  Eine schöne Tradition wurde jetzt auch auf dem diesjährigen Gemeindefeuerwehrtag der Elbmarschfeuerwehren in Hunden fortgesetzt :  Vor Beginn der Wettbewerbe trafen sich die Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilungen aller Elbmarschwehren zu einem zünftigen Frühschoppen im Festzelt am Hundener Feuerwehrhaus. Neben einem gepflegten Klönschnack und dem Wiedersehen vieler alter Kameraden wurden vier verdiente Feuerwehrleute für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr besonders geehrt.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Rolf Ahrens-Wiegel zeichnete Hermann Petersen, Paul Hermann Vick und Herbert Ahrens von der Ortsfeuerwehr Marschacht für 60-jährige Mitgliedschaft aus, Otto Twesten von der gastgebenden Ortsfeuerwehr Hunden wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Alle vier „Feuerwehr-Oldies“ erfeuen sich guter Gesundheit und hatten die eine oder andere Anekdote aus ihrer langen Dienstzeit parat. Besonders Hermann Petersen, seines Zeichens letzter Chef der früheren Feuerwehr Niedermarschacht, erzählte augenzwinkernd von seiner alten Wehr, die er im Zuge der Gebiets- und Gemeindereform Anfang der 1970er Jahre selbst „abwickeln“ musste. Anderen Gesprächsstoff boten dann die neuen Einsatzfahrzeuge von Typ TSF-W der Ortsfeuerwehren Drennhausen-Elbstorf, Hunden und Oldershausen, die von den Feuerwehrveteranen eingehend besichtigt und begutachtet wurden. Am Nachmittag wurde es dann hektisch auf dem Wettbewerbsplatz, wo die Einsatzgruppen um die besten Platzierungen rangen. Auch die Jugendfeuerwehren hielten dabei mit, wobei sich die Jugendfeuerwehr Tespe den 1.Platz und damit den großen Wanderpokal sicherte, gefolgt von den Jugendfeuerwehren aus Hunden (2.Platz) und aus Drage (3.Platz).