• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Drennhausen, lw: Es war ein durchaus ruhiges Jahr für die Feuerwehr Drennhausen/Elbstorf. Lediglich 10 Einsätze waren abzuleisten. Darunter zwei  Brandeinsätze, sowie sechs Hilfeleistungen. Allein vier Einsätze gehen dabei auf das Sturmtief am 28.08.2016. Mit ihren  30 aktiven und elf Kameraden in der Altersabteilung ist die Wehr für den Ernstfall gut aufgestellt. Insgesamt 17 Übungsabende absolvierte die Wehr dazu. Zahlreiche Kameraden bildeten sich zudem auf Lehrgängen weiter. Gut aufgestellt ist die Wehr auch im Fachzug Brandbekämpfung des Landkreises. Hier nahm die Wehr an vier Übungen des Zugs teil.

Erfolgreich war auch die Wettbewerbsgruppe der Wehr. Zwar nicht ganz so erfolgreich wie Gruppenführer Jan-Chistoph Grote sich wünschte, jedoch konnten sich die Gruppe  wiederholt für den Regionalentscheid in Klein Meckelsen qualifizieren und erzielte beim Kreisentscheid den 4. Platz.

Beförderungen gab es dann für Kai-Hendrik Grote (Hauptlöschmeister), Volker Zube  (Löschmeister), Frank Lilienthal (1. Hauptfeuerwehrmann), Yanik Hank und Timo Heerens (beide Oberfeuerwehrmann). Martin Peters und Volker Zube konnten sich über eine Ehrung für 25 Jahre aktiven Dienst freuen.