• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Bütlingen, as: Die Jahreshauptversammlung der Stützpunktfeuerwehr Bütlingen sah für dieses Jahr die Wahlen des Kommandos vor. Nach 6 Jahren hatte der bisherige stellvertretende Ortsbrandmeister Olaf Heuer der Wehr mitgeteilt, er stelle sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Die Zeit habe ihm sehr viel Spaß gemacht und er nutzte die Versammlung, um sich noch einmal bei den Kameraden und Kameradinnen für die Unterstützung und Einsatzbereitschaft zu bedanken. Mit dem nun wiedergewählten Ortsbrandmeister Eike Hagemann hatte Olaf Heuer schon viele Jahre die Wettbewerbsgruppe geleitet. Seinem  Nachfolger wünschte er nun ebenso eine gute Hand und viel Erfolg. Michael Böther konnte in der geheimen Wahl über 90 Prozent der abgegebenen Stimmen für sich verbuchen und ist damit ebenfalls auf die nächsten 6 Jahre gewählt. Er bekleidet bereits mehr als 15 Jahre die Funktion des Gruppenführers, war davor schon Gruppenführer der Wettbewerbsgruppe und ist aktuell Gerätewart.

 Die Wehr gedachte zu Beginn der Versammlung  ihren verstorbenen Mitgliedern Peter Gerstenkorn und dem jahrelangen Stabführer des Spielmannszuges und Ehrenmitglied Rolf Hünecke. Mit Stand 31.12.2014 hatte die Feuerwehr 270 Mitglieder, 50 Aktive, 17 Jugendfeuerwehrmitglieder, 28 Kinder in der Kinderfeuerwehr der Gemeinde Tespe, 22 Mitglieder in der Altersabteilung und 153 Mitglieder des Fördervereins.
Die Fahrzeuge der Wehr sind inzwischen 19 (TLF 16/24) und 22 (LF8) Jahre alt. Der Ortsbrandmeister wies darauf hin, dass vor allem beim LF die Mängelliste langsam länger werde. Weiterhin kann die Wehr auch auf ein 11 Jahre altes MTF zurückgreifen.
Die Wehr führte im Jahr 2014 wie üblich die Ausbildung nach Dienstplan auf Gemeinde- und Kreisebene durch. Ein Truppführerlehrgang und ein Verbandsführerlehrgang wurden von zwei Mitgliedern an den Feuerwehrschulen erfolgreich abgeschlossen. 17 Mitglieder stehen als Atemschutzgeräteträger zur Verfügung. 

Die Wehr bewältigte 10 Einsätze, 6 Brand, 2 TH- und 2 sonstige Einsätze.

Wichtigste Anschaffung waren eine Notfallrettungstasche für den Atemschutz und die Umfeldbeleuchtung. Die Fachwarte konnten von einer guten Teilnahme an Einsatz- und Übungsdienst berichten . Die Jugendfeuerwehr, von der 3 Mitglieder zu den Aktiven wechselten und weitere 4 gleichzeitig bei den Aktiven  dabei sind, und die Wettbewerbsgruppe gewannen  auf dem Gemeindefeuerwehrtag jeweils den 1. Platz. Die Wettbewerbsgruppe wurde erstmals Sieger des Kreis-Cups, Nachweis für die konstanteste Gruppe über das ganze Jahr. Ihre Teilnahme am Regionalentscheid in Lamstedt erbrachte einen fehlerfreien Wettkampf und den 13. Platz.
Wilfried Brandes als Zugführer des Kreisbereitschaftszuges B3 und Samtgemeindeatemschutzwart,  Olaf Heuer als stellvertretender Kreiswettbewerbsleiter und Marsha Braun als Schriftführerin der Kreiskinderfeuerwehr sind auch auf höherer Eben für die Feuerwehr tätig.
Neben den jährlichen Veranstaltungen Osterfeuer und Laternenumzug fand erstmals das sehr gut angenommene Oktoberfest statt eines Kameradschaftsabends auf dem Programm, dass es auch zukünftig weiter geben soll.
Grußworte und Danksagungen überbrachten die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Tespe, Inge Rusch, und der allgemeine Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters, Jan Abeska. Herr Abeska wies darauf hin, dass die aufgewendete Zeit für ehrenamtliche Tätigkeit sehr kostbar sei und keine verschenkte Zeit sein könne.
Kreisbrandmeister Volker Bellmann nahm seine Rede zum Anlass abschließend die Kameraden Detlev Lodders und Jürgen Wenke für 50-jährige Mitgliedschaft und Kamerad Jörg Futh für 25-jährige Mitgliedschaft zu ehren.
Ann-Kristin Förste erhielt die Hochwasserschutz-Medaille des Landes Niedersachsen für ihren Einsatz beim Hochwasser 2013 in der Samtgemeindeverwaltung. Gemeindebrandmeister Frank Huppertz beförderte Marsha Heuer zur Oberfeuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann Christopher Brandes, Kolja Futh, Simon Nürge, Marcel Reinhardt und Jendrik Schneidereit.
Die Fachwarte Dierk Wolter als Atemschutzwart, Daniel Block als Sicherheitsbeauftragter, Matthias Wenke als Funkwart, Andreas Suhr als Schriftführer, Michael Böther als Gerätewart sowie Hans-Christopher Nack als stellvertretender Gruppenführer  waren bereits auf einer Dienstversammlung für drei weitere Jahre wiedergewählt worden. Vor der Jahreshauptversammlung fand bereits die Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt, der 46 Mitglieder beiwohnten.  Diese soll auch künftig immer eine Stunde vor der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr stattfinden.