• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Krümse, lw:  An einem Wochentag kurz nach 19:00 Uhr wird die Feuerwehr Schwinde/Stove zu einem vermeidlichen Entstehungsbrand in Krümse alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, wird schnell klar das Verstärkung benötigt wird. Mehrere Personen werden noch in dem bereits stark verqualmten Gebäude vermutet. So gestaltete sich jüngst die Ausgangslage in einem Übungsszenario des dritten Brandbekämpfungszuges.

Unter der Führung von Zugführer Wilfried Brandes konnte der fiktive Einsatz schnell und routiniert abgearbeitet werden. Zügig wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und die Brandbekämpfung eingeleitet. Parallel konnten unter dem Einsatz von mehreren Atemschutztrupps vier Verletze Personen aus dem Gebäude gerettet werden.

Für den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Rolf Ahrens-Wiegel eine gelungene Übung. Einmal mehr konnte der Brandbekämpfungszug seine Leistung unter Beweis stellen.