• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

25.03.2011, Oldershausen, lw: Mit einer offiziellen Fahrzeugübergabe feierte die Feuerwehr Oldershausen kürzlich die Übernahme ihres neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges (kurz TSF-W). Symbolisch konnte Ortsbrandmeister Kai Corbelin den Fahrzeugschlüssel von Mario Grudda, als Vertreter der Firma Iveco-Magirus, übernehmen.

Eine Ersatzbeschaffung war dringend nötig. Mussten die Brandschützer ihr über 25 Jahre altes Fahrzeug bei jedem Einsatz doch erst einmal aus der Fahrzeughalle schieben, da beim starten des Motors die Abgase die Halle sofort eingenebelt hätten, so Corbelin. Auch Samtgemeindebürgermeister Rolf Roth zeigte sich glücklich, der Wehr dieses neue Fahrzeug auf MAN-Fahrgestell und mit einem Aufbau von Iveco-Magirus zur Verfügung stellen zu können. Das TSF-W ist nicht nur auf dem aktuellen Stand der Technik, sondern verfügt nunmehr über einen eingebauten Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 800 Litern, der die Wehr insbesondere bei Brandeinsätzen noch schneller, noch schlagkräftiger macht. Insgesamt drei Fahrzeuge dieser Bauart, mit einer Gesamtinvestitionssumme von ca. 300.000 Euro hatte die Samtgemeinde beschafft. Wobei eines an die Feuerwehr Drennhausen/Elbstorf und ein weiteres an die Feuerwehr Hunden geht.
Corbelin hatte für die zahlreichen Besucher jedoch noch eine weitere Überraschung parat. Mit der offiziellen Fahrzeugübergabe wurde ebenfalls die Gründung der siebten Jugendfeuerwehr innerhalb der Samtgemeinde gefeiert. Was dieser Jugendfeuerwehr jedoch noch fehlt ist ein geeignetes Transportmittel. Stolz präsentierte Corbelin deshalb, für viele überraschend, das zukünftige MTF der Wehr. Die Oldershausener übernehmen dieses Fahrzeug fertig ausgestattet aus dem Nachbar-Landkreis Lüneburg von der Feuerwehr Wittorf, die das gut erhaltene Fahrzeug ausmustert. Der VW-Bus T4, wird vornehmlich der Jugendfeuerwehr als Fortbewegungsmittel dienen. Ein bisschen müssen sich die Jungen und Mädchen allerdings noch gedulden. Das neue MTF der Wittorfer Feuerwehr ist noch nicht geliefert und bis dahin benötigt die Wehr ihr Fahrzeug noch selbst.

 

Ein kleiner Ausblick auf das zukünftige MTF: