• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Drennhausen, lw: Zu einem brennendem Haufen Häckselschnitt auf dem Gelände eines ansässigen Lohnunternehmers wurden kürzlich die Feuerwehren Drennhausen/Elbstorf, Drage, sowie das Tanklöschfahrzeug aus Marschacht und das Einsatzführungsfahrzeug aus Tespe gerufen.

Marschacht, lw: Aus zunächst ungeklärter Ursache kam in der Nacht zum Mittwoch (08.06.2016) ein mit Stammholz beladener Gliederzug auf der B404, Fahrtrichtung Lüneburg, kurz vor der Anschlussstelle Handorf von der Straße ab. Dabei kippte das Zugfahrzeug auf die linke Seite, durchbrach eine Leitplanke und landete schließlich im Seitenbereich der Fahrbahn. Zwar blieb der Anhänger aufrecht, verkeilte sich aber sehr stark mit dem Zugfahrzeug.

Drage, lw: Zu einem Feuer wurden jetzt die Feuerwehren Drage, Drennhausen/Elbstorf, sowie Fahrzeuge aus Tespe und Marschacht alarmiert.

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte in der Nacht zu Donnerstag ein Gartenschuppen im Drager Weidenstieg. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte brannte der Schuppen bereits in voller Ausdehnung. Auf Grund der unmittelbaren Nähe zum Hauptgebäude schützte die Feuerwehr zunächst das Hauptgebäude mit einer Riegelstellung. Mehrere Explosionen ließen zudem auf gefährliche Stoffe im Schuppen schließen. Mit mehreren C-Rohren konnte dann das Feuer bekämpft und abgelöscht werden. Bei den ersten Löschversuchen durch die Bewohner zog sich ein Bewohner leichte Verbrennungen zu. Eine weitere Bewohnerin wurde mit Verdacht einer Rauchgasinhalation durch den Rettungsdienst versorgt.

Drage, lw: Zu einem Verkehrsunfall, mit zahlreichen Verletzten und erheblichem Schaden, kam es am Samstagabend auf der L217 im Zuge der Ortsdurchfahrt Drage.

Ein aus Richtung Winsen kommender Kleintransporter geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, nachdem er zuvor ein weiteres Fahrzeug seitlich rammte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen gut 30 Meter zurückgeschleudert. Ein viertes Fahrzeug wurde dabei leicht beschädigt.

Hunden, lw: Zu einem Feuer in der Hundener Straße wurden Dienstagmorgen die Feuerwehren Hunden, Oldershausen, Bütlingen und Tespe gerufen.

Im hinteren Bereich eines Werkstattgebäudes war das Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehren gingen mit mehreren C-Rohren im Innen- und Außenangriff gegen die Flammen vor. Schon nach kurzer Zeit war das Feuer unter Kontrolle. Durch das schnelle Eingreifen der Brandschützer konnte die Ausbreitung des Brandes auf den übrigen Gebäudekomplex erfolgreich verhindert werden.

Was zu dem Brand führte ist noch unklar. Personen kamen nicht zu Schaden.

Verkehrsunfall zwischen Drage und Winsen – 22-jährige Geesthachterin landet im Graben

Drage, 23.12.15, lw: Unangemessene Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn führte jetzt auf der L217 zwischen Drage und Winsen zu einem Unfall.

Eine 22-jährige Frau aus Geesthacht befuhr die L217 aus Drage kommend, als sie kurz vor der Drager Kompostanlage in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über ihren Citroen C2 verlor. Dabei rutschte sie aus der Kurve über die Gegenfahrbahn und landete im gegenüberliegenden Straßengraben.

Ein Feuerwehrmann, der nur kurze Zeit später die Unfallstelle passierte, leistete erste Hilfe und alarmierte die Feuerwehr über die Rettungsleitstelle Winsen.

Der jungen Frau konnte sich selbst aus ihrem Fahrzeug befreien, wurde jedoch mit leichten Prellungen vorsorglich durch den alarmierten Rettungswagen versorgt und ins Winsener Krankenhaus verbracht.

An dem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die Feuerwehr Lassrönne streute auslaufende Betriebsstoffe ab und sicherte die Einsatzstelle.

Schwinde, 10.12.15, lw: Das Wendemanöver eines Opel Vectra-Fahrers wurde in den Morgenstunden einer Nissan Micra-Fahrerin zum Verhängnis. Der Opel-Fahrer wollte eigentlich seine beiden Kinder zur Schule bringen, bog dann allerdings aus der Straße Weizenhagen irrtümlich nach rechts, statt nach links auf die Schwinder Straße ein. Als er seinen Irrtum knapp 200 Meter später bemerkte, lenkte der Opel-Fahrer sein Fahrzeug auf den Seitenstreifen um über die Fahrbahn zu wenden.

Feuer zerstört Wohn- und Wirtschaftsgebäude in Schwinde

Schwinde, 01.12.15, lw: Großeinsatz für die Feuerwehren der Samtgemeinde Elbmarsch. In der Ortschaft Schwinde entdeckt ein Nachbar gegen kurz vor 19:00 Uhr ein Feuer an dem Nachbargebäude. Er selbst ist Gruppenführer in der örtlichen Feuerwehr Schwinde/Stove und erkennt schnell, dass hier eigene Löschversuche nicht mehr fruchten werden. Über die Einsatzleitzentrale lässt er umgehend seine Kameraden alarmieren.

Alarmiert werden neben der örtlichen Feuerwehr auch Feuerwehren aus Marschacht und Rönne.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wird zunächst ein Feuer im alten Wirtschaftsbereich, der direkt an das Wohnhaus grenzt, ausgemacht und sofort mit den Löscharbeiten begonnen. Auf Grund der Holzbauweise des Wirtschaftsgebäudes breitete sich das Feuer binnen kürzester Zeit auf das den gesamten Wirtschaftsbereich aus. 

gi Tespe. Eine Motoryacht musste am Sonntagabend die Hilfe der Feuerwehren Marschacht, Drage und Tespe in Anspruch nehmen. In Höhe des Kernkraftwerkes trieb jetzt eine Yacht mit Motorschaden auf der Elbe und drohte auf eine Sandbank aufzulaufen. Mit dem Boot der Marschachter Wehr gelang es die Yacht schnell wieder ins Fahrwasser zu ziehen. Der Havarist wurde von der Feuerwehr Marschacht in den Yachthafen nach Geesthacht geschleppt und dort gesichert. Personen kamen nicht zu Schaden. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach gut einer Stunde beendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gi Eichholz. Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montagmittag auf der Bundesstraße 404 in Höhe der Ortschaft Eichholz. Aus bislang ungeklärter Ursache stieß eine Frau mit ihrem PKW, mit der rechten Seite ihres Fahrzeuges, mit einem LKW zusammen. Nach dem Zusammenprall landete die Frau mit ihrem Wagen im Graben. Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass die Person im PKW eingeklemmt war, wurden die Feuerwehr Rönne, Marschacht und der Einsatzleitwagen, sowie der Notarzt und ein Rettungswagen von der Rettungsleitstelle in Winsen zur Einsatzstelle auf die B 404 geschickt. Nach der Rettung aus dem Unfallfahrzeug wurde die 22 jährige PKW Fahrerin vom Rettungsdienst noch an der Einsatzstelle reanimiert und nach der weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht, wo sie laut Polizei Bericht, an den Unfallverletzungen verstorben ist. Der LKW Fahrer erlitt einen Schock. Nach der Rettung sicherten die Feuerwehren die Unfallstelle ab. Auch der LKW war laut Polizei nicht mehr fahrbereit. Die Unfallursache und die Schadenhöhe werden nun von der Polizei ermittelt. Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten war die B 404 gut vier Stunden gesperrt.

 

 

Marschacht, lw: Ein Feuer an einer Biogasanlage in der Eichholzer Straße in Marschacht beschäftigte jetzt die Marschachter Feuerwehr. Ausgebrochen war der Brand in der Schwefelfilteranlage die durch das Feuer komplett zerstört wurde.
Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand auf die Filteranlage begrenzt und innerhalb kürzester Zeit bekämpft werden. Was zu dem Brand führte ist derzeit noch unklar.