• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Eichholz, lw: Zu einem Verkehrsunfall mit eine eingeklemmten Person kam es jetzt am Samstagabend auf der Bundesstraße 404 auf Höhe der Anschlussstelle Eichholz. Der Fahrer eines grünen VW Sharan befuhr die B404 in Richtung Geesthacht als ihm nach eigener Aussage kurz vor der Anschlussstelle Eichholz ein Reh vor das Auto lief, dem er ausweichen musste. In Folge des Ausweichmanövers verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam über die Gegenfahrbahn von der Straße ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und schlidderte einige Meter im Straßengraben entlang bevor er mit seinem Fahrzeug am Straßenrand auf der Beifahrerseite zum Liegen kam.

Die erste Einsatzmeldung für die alarmierten Feuerwehren wies die Einsatzstelle zunächst im Bereich der Rönner Brücke aus, weshalb die Feuerwehr Geesthacht ebenfalls die Rönner Brücke anfuhr. Hier konnte zunächst allerdings keine Einsatzstelle ausgemacht werden, weshalb der weitere Verlauf der B404 in Richtung Lüneburg durch die Einsatzkräfte erkundet wurde. Kurz hinter der Anschlussstelle Eichholz konnte dann das verunfallte Fahrzeug gefunden werden.

Die Feuerwehren Rönne, Schwinde-Stove, Marschacht und Tespe kümmerten sich gemeinsam um den Fahrer, der in seinem Fahrzeug eingeklemmt war. Nach einer ersten Begutachtung durch den Notarzt konnte der Fahrer befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Die weiteren Ermittlungen hat nun die Polizei übernommen. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die B404 komplett gesperrt werden.