• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Elbmarsch, lw: Zahlreiche Einsatzkräfte eilten am Sonntagabend zu Land und auf der Elbe zu einem Hilferuf eines Freizeitskippers. Laut eingegangener Einsatzmeldung sollte das Flachbodenschiff in etwa auf Höhe des Campingplatzes Stover Strand auf einen Buhnkopf gelaufen sein. Die Einsatzleitstelle in Winsen allarmierte daraufhin die Ortswehr Schwinde/Stove, Drage mit Boot, sowie Hoopte mit Boot. Nachdem bereits die Boote aus Hoopte auf dem Wasser zur Einsatzstelle eilten und das Drager Boot direkt in Stove ins Wasser gelassen wurde, wurde jedoch klar, dass der Skipper in der Dunkelheit falsche Angaben zum Einsatzort gemacht hatte.

Damit mussten die Boote zur neuen Einsatzstelle auf Höhe der Ortschaft Tespe verlegen. Auf Grund der geänderten Örtlichkeit rückte die Feuerwehr Schwinde´/Stove wieder ein und die Feuerwehr Marschacht unterstützte mit ihrem Boot im weiteren Einsatzverlauf.

Nach ersten Erkundungen konnte festgestellt werden das das Flachbodenboot sicher und außerhalb des regulären Fahrwassers auf Grund gelaufen war. Die Feuerwehr wurde hier nicht tätig. Die Bergung wird ein ziviles Unternehmen übernehmen.