• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Tespe, lw: Gegen 4:17 Uhr am 13.10.2017 rückten erneut die Feuerwehren Tespe, Marschacht und Bütlingen zu einem Feuer auf dem Campingplatz Tespe an. Erst einen Tag zuvor löschten die Feuerwehren einen Entstehungsbrand an der gleichen Einsatzstelle wie jetzt in der Nacht. Konnten die Einsatzkräfte den Brand tags zuvor noch erfolgreich bekämpfen und das Mobilheim retten, sahen sie sich jetzt einem Vollbrand gegenüber. Mit zwei C-Rohren bekämpften die Kräfte den Brand unter Atemschutz.

Problematisch gestaltete sich die Wasserversorgung auf dem Campingplatz. Das Löschwasser musste aus einem in der Nähe gelegenen Teich an die Einsatzstelle befördert werden. Nachdem der Brand rasch gelöscht werden konnte, wurde das Mobilheim mittels Wärmebildkamera erneut auf Glutnester abgesucht und letzte Brandstellen mittels Schwerschaum abgelöscht.

Was zu diesem erneuten Brand führte und wie hoch der entstandene Schaden ist, blieb zunächst unklar. Auch bei diesem Brand konnte vor Ort kein Bewohner festgestellt werden.