• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg

Oldershausen, lw: Heftige Sturmböen sorgten am Wochenende vielerorts für Einsätze der Feuerwehr. In der Samtgemeinde Elbmarsch traf es jetzt einen Autofahrer aus dem Landkreis Peine, der mit seinem PKW und einem Anhänger mit Planen Aufbau auf der Bundestraße 404 unterwegs war. Kurz vor der Ausfahrt Oldershausen erfasste ihn eine Windböe. Der Anhänger kam ist schlingern, kippte um und riss das Zugfahrzeug mit in den Seitenraum. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und konnte sich nicht selbst aus seinem Fahrzeug befreien.

Ungenaue Ortsangaben führten allerdings zunächst dazu, dass die Feuerwehr Rönne zu Hilfe gerufen wurde, die laut erster Meldung den Unfall auf Höhe der Elbbrücke, also ca. drei Kilometer entfernt, vermutete. Nachdem hier kein Unfall zu finden war, kontrollierten die Helfer den übrigen Straßenabschnitt im Bereich der Elbmarsch und wurden Höhe der Oldershausen fündig. Zur Unterstützung der Rönner Feuerwehr wurden in Folge die Feuerwehren Oldershausen, Marschacht, sowie das Einsatzleitfahrzeug der Feuerwehr Tespe alarmiert. Der leicht Verletzte Fahrer konnte schnell aus seiner misslichen Lage befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Über die Höhe des Schadens gibt es derzeit keine Angaben.